Simulationsgestütztes Komplexitäts-Management

Komplexität ist die prägende Signatur der heutigen Welt – und sie wird weiter zunehmen. Komplexität und Volatilität sind die ständigen Begleiter von Entscheidungsträgern in Unternehmen und Politik, sie finden sich in allen wichtigen Lebensbereichen und bestimmen die immer dringenderen Fragen nach den Zusammenhängen, den Vernetzungen und der Dynamik – sowohl in den Bereichen der Umwelt, Ökologie und Technik mit ihren Großsystemen als auch in der Ökonomie, der Politik, in der Gesellschaft und Informationstechnologie. Die Herausforderungen, denen man sich für ein erfolgreiches Management des Wandels in Wirtschaft und Politik stellen muss, bedingen eine Bewusstseinsänderung größten Ausmaßes. Was die Konsequenzen eines damit einhergehenden neuen Denkens, des holistischen Denkens, betrifft, hat der Quantenphysiker und Komplexitätsforscher Heinz Pagels wie folgt charakterisiert: „Ich bin überzeugt, dass diejenigen Nationen und Menschen, die sich die neue Wissenschaft der Komplexität zu eigen machen werden, zu den ökonomischen, kulturellen und politischen Supermächten des nächsten Jahrhunderts aufsteigen werden.“

Eine neue Ebene von Komplexität im Business bedarf also einer vollkommen neuen Sichtweise der Welt. Die SAT Strategic Advisors for Transformation GmbH hat dafür eine Methodik entwickelt, die auf der ganzheitlichen Ebene, d.h. über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg, Optimierungen und Entscheidungsunterstützung zulässt in einem noch nicht dagewesenen Umfang. Unsere Methodik Simulationsgestütztes Komplexitäts-Management integriert dabei modernste Simulations- und Optimierungsverfahren für die ganzheitliche Modellierung und Optimierung jeder Art von komplex-dynamischer Systeme, seien es zum Beispiel globale Wertschöpfungsnetzwerke, Gesundheits­systeme oder die energierelevante Kopplung von Ökonomie und Ökologie.

next_gen_toolbox

Mit unserer Methodik Simulationsgestütztes Komplexitäts-Management lassen sich zum Beispiel Markt- und Strategiemodelle (mit System Dynamics oder Agenten-basierter Simulation) mit der Fabrik- bzw. globalen Supply Chain Ebene (Prozess-Simulation) integrieren, die ihrerseits in Hinblick auf die Minimierung der variablen Kosten oder der Maximierung des Deckungsbeitrages optimiert werden kann (Local Search etc.).

Typische Anwendungsfelder des Simulationsgestützten Komplexitäts-Managements

Zu den typischen Anwendungsfeldern des Simulationsgestützten Komplexitäts-Managements gehören heute zum Beispiel:

  • Ganzheitliche Strategische Planung
  • Risiko-Management für Finanzwesen und Versicherungen
  • Kostenmodellierung und Cash Flow Optimierung
  • Großprojekt- und Innovationsplanung
  • Supply Chain Optimierung auf nationaler, internationaler und globaler Ebene
    mit Zielfunktion der Maximierung des Deckungsbeitrages
    (Wo wird welches Produkt am kostengünstigsten produziert?)
  • Portfolio und Asset Optimierung
  • Netzwerkoptimierung bei erneuerbare Energien
  • Marktmodellierung und Bewertung alternativer Strategien inklusive Wettbewerber- und Kundenverhalten

Vorteile von Management Flug Simulatoren

Simulationsmodelle, die auf der Methodik von Simulationsgestütztem Komplexitäts-Management gründen, geben dem Executive Management in den sich dynamisierenden Märkten der Zukunft folgende Vorteile in die Hand:

  • hochkomplexe Entscheidungssituationen im Strategiebereich ganzheitlich erfassen und transparent darstellen
  • unterschiedliche Vorstellungen verschiedener Entscheider offenlegen und Missverständnisse vermeiden
  • Markt-, Wettbewerbs-, Kunden- und Supply Chain-Szenarien entwickeln und simulieren, um die Unsicherheit über die Zukunft greifbar zu machen
  • Identifizierung der Stellhebel zur wertsteigernden Unternehmensführung angesichts hoher Unsicherheit und Risiken
  • Strategiealternativen modellieren und per Simulation testen, bevor sie umgesetzt werden
  • Bewertung von nachhaltigen und robusten Unternehmensstrategien im Kontext von Innovation und neuen Produkten, und diese in globalen Wettbewerbssituationen
  • Implementierung eines Frühwarnsystems, um Marktveränderungen, Marktposition, strategische Entscheidungen und operative Maßnahmen in Echtzeit zu überwachen
  • Ganzheitliche Unternehmens- und Ergebnissteuerung auf der Basis der zur Zeit mächtigsten Simulations- und Optimierungsmethoden

 

logo_unten